Seenotrettung ist kein Verbrechen !

7. Juli 2019 | Veröffentlicht von

Demo in Aachen gegen die Kriminalisierung der Seenotretter

In 60 deutschen Städten fanden am Samstag Demos für die Rechte der Geflüchteten statt – auch in Aachen.
Die SEEBRÜCKE Aachen und das Flüchtlingsplenum resp. Bürger*innenasyl Aachen  hatten zu einer Demonstration gegen das Sterbenlassen von Flüchtlingen und gegen die Kriminalisierung der Seenotretter aufgerufen. [1]> Weiterlesen

„Tariferhöhung ASEAG“ & „Klima-Notstand erklärt“ !

5. Juli 2019 | Veröffentlicht von

Wie passt DAS zusammen??

Am 19.6. hat der  den Rat der Stadt Aachen auf Drängen der Umweltverbände den „Klimanotstand“ für Aachen ausgerufen.
Acht Tage später erklären die gleichen politisch Verantwortlichen der Stadt, dass die Fahrpreise der städtischen Verkehrsbetriebe (ASEAG) erhöht werden („müssen“). [1]
Die kraz war erstaunt bei diesen doch völlig gegensätzlichen Aussagen.> Weiterlesen

Kontroverse um Flächennutzungsplan von Aachen

4. Juli 2019 | Veröffentlicht von

IHK-Position: rückwärtsgewandten Schwachsinn?

Aktuell wurde der Öffentlichkeit der neue Flächennutzungsplane der Stadt Aachen offengelegt.
Dazu sind diverse Diskussionen entstanden. Unter anderem hat (auch) die Industrie- und Handelskammer (IHK) eine Stellungnahme [1] dazu abgegeben.
Diese pointierte Stellungnahme wiederum hat zu einer erbosten Reaktion eines (Zwangs-)Mitgliedes der IHK geführt, der sich gezwungenermaßen mitverantwortlich für die IHK fühlt.> Weiterlesen

Übernachten im Parkhaus??

18. Juni 2019 | Veröffentlicht von Manu Markus
Klimademo Fridays for Future am 21.06,2019 in Aachen

Klimademo Fridays for Future am 21.06,2019 in Aachen

Empört euch!

Aachen wird am Freitag Schauplatz einer großen Klimademo von Friday-for-Future aus mehreren europäischen Ländern.
Die ersten Sonderzüge kommen schon am Donnerstagabend am Hbf an!
Am Samstag gibt es dann weitere Aktionen gegen die Braunkohle und für den Hambacher Wald. Und in der Nacht dazwischen, also von Freitag auf Samstag gibt es die Stop-Tihange-Aktion: ‚Licht aus – Protest an‘. > Weiterlesen

Venezuela-Solidaritätskundgebung in Aachen

3. Juni 2019 | Veröffentlicht von

Im Vorfeld der Karlspreisverleihung an UNO-Sekretär Guterres

DIE LINKE Aachen und das Antikriegsbündnis-Aachen hatten zu einer Solidaritätskundgebung für Venezuela aufgerufen. Etwa 60 Menschen waren gekommen. Während der Reden blieben immer wieder Passanten stehen und hörten zu.> Weiterlesen

EU-Wahlergebnis 2019 in Aachen und Städteregion

30. Mai 2019 | Veröffentlicht von

Betrachtung aus linker Sicht

‚Fakten kennen‘ sollte Grundlage jeder inner-linken Diskussion sein.

Deshalb veröffentlichen wir an dieser Stelle die Wahlergebnisse von Parteien aus dem linken Spektrum. Wir werden versuchen, diese Informationen auch bei zukünftigen Wahlen fortzuschreiben!> Weiterlesen

Neue Chancen für Frieden in Syrien?

1. Mai 2019 | Veröffentlicht von Mustafa Ilhan (IPIS) / ws

Bericht vom Symposium der IPIS

Die Internationalen Initiative für Frieden in Syrien (IPIS) veranstaltete am 10. April 2019 ein Symposium „Neue Chancen für den Frieden in Syrien?“ im historischen Aachen, Nordrhein Westfalen ( NRW), Deutschland. Das war ein in vieler Hinsicht bemerkenswertes Treffen von syrischen Oppositionellen verschiedener Provenienz und politischer Ausrichtung, zu dem der Rosa Luxemburg Club und die Internationale Initiative für Frieden in Syrien (www.peaceinsyria.org ‐ IPIS) eingeladen hatten.> Weiterlesen

Begleitung des 70. Jahrestag der NATO

6. April 2019 | Veröffentlicht von Anti-Kriegs-Bündnis-Aachen / ws

Mit dem Mittel der Satire…

zwei Tage nach dem offiziellen 70-jährigen Jubiläum der NATO hatte das Antikriegsbündnis-Aachen zur Unterstützung einer satirischen Aktion der „Unbelehrbaren für Frieden und Völkerverständigung“ eingeladen. In einer szenischen Darstellung am Aachener „Geldwäscherbrunnen“ traten die Berater der Agentur „Mission for Victory“ von Frau von der Leyen auf.> Weiterlesen

SPIEGEL: „Spart Deutschland die Nato kaputt?“

1. April 2019 | Veröffentlicht von Uli Mies / ws

Ein Leserbrief der niemals veröffentlicht werden wird

zu DIESEM Spiegeltitel/Artikel erreichte uns ein (ziemlich unhöflicher) Leserbrief an den „Spiegel“, von dem wir nicht erwarten, dass er jemals veröffentlicht werden wird. Deshalb, und weil er von einem kraz-Leser stammt, veröffentlichen wir ihn sofort bei uns!
Halt – wir haben kontrolliert: Inhaltlich ist die Spiegelmeldung kein Aprilscherz!
> Weiterlesen

Reaktorunfall „Three Mile Island“ bei Harrisburg/USA

28. März 2019 | Veröffentlicht von Käthe / ws

Vor 40 Jahren – wie schnell die Zeit vergeht

Tihange, Photo:privat

Heute erinnere ich euch an den fast schon in Vergessenheit geratenen Reaktorunfall im Kernkraftwerk „Three Mile Island“ bei Harrisburg im US-Bundesstaat Pennsylvania.
Vor genau 40 Jahren, am 28.März 1979, kam es dort zu einem dramatischem Kühlmittelverlust und einer Wasserstoffexplosion im Reaktordruckbehälter. Bei diesem „Ernsten Unfall“, eingeordnet auf INES-Stufe 5, entwickelte sich eine partielle Kernschmelze. > Weiterlesen