Ätzurteil zu Tihange 2 & Doel 3

9. März 2016 | Veröffentlicht von Aktionsbündnis gegen Atomenergie Aachen / ws

Belgisches Gericht erlaubt den Weiterbetrieb von Tihange 2 und Doel-3

Soeben haben wir leider von unseren KollegInnen aus der belgischen Anti-Atomkraft-Bewegung erfahren, dass das belgische Gericht (siehe hier zur Beschreibung der Klage) entschieden hat, dass der Bröckel-Reaktor Tihange 2 doch weiterlaufen darf. (Hier auf französische, die dt. Übersetzung folgt hoffentlich)
Das belgische Gericht hat den Dringlichkeitsantrag von Nucléaire Stop Kernenergie zur Sofortschließung von Tihange 2 und doel 3 abgeschmettert, der Antrag sei zulässig, aber nicht begründet. Die FANC hätte ja schon alles untersucht.

Es hatte die Chance bestanden, dass es durch die einstweilige Verfügung gelingen könne, den maroden Reaktor Tihange 2 (und Doel 3) abzuschalten. Das Aktionsbündnis gegen Atomenergie Aachen (AAA) bedauert diese Niederlage mit den FreundInnen auf der gleichen Seite des Kampfes gegen AKWs – getrennt nur durch willkürliche ’nationalen‘ Grenzen!
Wir hatten gehofft, die „Leiche“ Tihange 2 wäre schon tot. Aber leider zuckt sie noch immer – und noch in ihren letzten Zuckungen gefährdet sie die Gesundheit von Millionen Menschen in der Euregio zwischen Lüttich, Maastricht und Aachen.

Wir geben nicht auf.

  • Am kommenden Samstag (12.3) geht’s zur Demo in Antwerpen.
  • Und sollte es demnächst wieder zu einem sichtbaren Störfall in „unserem“ AKW Tihange kommen, werden eine Kundgebung durchführen. Sie wird 1 Stunde dauern. Es wird vorher EIN Lied geben und erst im Anschluss (also NACH) der Kundgebung wird es weitere Kulturbeiträge geben! Auf dieser Kundgebung wird die Bevölkerung von Aachen zeigen, was sie sich von dem Bröckel-Reaktor dringlichst wünscht: ABSCHALTEN!