Veranstaltung: "Stiftungen dienen dem Gemeinwohl"?

8. März 2017 - 18:00

Evangelischen Erwachsenenenbildungswerk, Frėre Roger Str. 8-10

Einwand: „Sie gefährden die Demokratie.“

Stiftung Warentest, Konrad-Adenauer-Stiftung, Bertelsmann-Stiftung, Deutsche Stiftung Denkmalschutz – Namen, die fast jeder kennt. Doch lassen sich diese vier Stiftungen miteinander vergleichen? Was sind Stiftungen überhaupt? Dienen Stiftungen und StifterInnen wirklich immer dem Gemeinwohl? Wer profitiert vom Stiftungsboom, der im Jahr 2000 begann?
Der Journalist und Dipl.-Volkswirt Matthias Holland-Letz gibt einen Einblick in das deutsche Stiftungswesen, dessen Einfluss – von der Öffentlichkeit kaum bemerkt – deutlich gestiegen ist. Er zeigt auf, wie gemeinnützige Stiftungen genutzt werden, um private Interessen zu bedienen. Vor allem Reiche und Unternehmen werden durch Stiftungen noch mächtiger. Warum dies eine Gefahr für die Demokratie darstellt, erläutert Holland-Letz im Vortrag mit anschließender Diskussion.

Veranstaltungsort: Haus der evangelischen Kirche, Frère-Roger-Str. 10, Aachen
Datum: 08.03.2017
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Art der Veranstaltung: Vortrag mit anschließender Diskussion
Kosten: Der Eintritt ist frei.

Zur Veranstaltungs-Reihe EINWÄNDE!

ist eine Veranstaltungsreihe von Attac Aachen, LOGOI – Institut für Philosophie und Diskurs, Evangelischem Erwachsenenbildungswerk im Kirchenkreis Aachen, der Volkshochschule Aachen und dem Eine Welt Forum Aachen e.V. In regelmäßigen Abständen werden ExpertInnen eingeladen, die zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen kritisch Stellung beziehen und mögliche Alternativen aufzeigen. Ziel ist es, mit Mythen und Missverständnissen aufzuräumen, gängige Denkmuster zu durchbrechen und Gegenthesen zu den Meinungen vieler PolitikerInnen und dem Medienmainstrem aufzuzeigen.

Veranstaltungsbündnis:

Attac Aachen, Eine Welt Forum Aachen, Evangelisches Erwachsenenbildungswerk im Kirchenkreis Aachen, Logoi – Institut für Philosophie und Diskurs, VHS Aachen

ICAL