"Der Tod, die Waffen, das Schweigen"

28. November 2018 - 18:00 bis 20:28

Evangelischen Erwachsenenenbildungswerk, Frėre Roger Str. 8-10

Wolfgang Landgraeber, Vortrag mit anschließender Diskussion

Seit Ende des Kalten Krieges und der Ausdehnung der Europäischen Union gibt es keine Begründung mehr für eine aufwändige Rüstungsproduktion, die viele Milliarden des Bundeshaushalts verschlingt, und für Waffenexporte in Länder ausserhalb der NATO. Warum finden sie dennoch statt und wieso rangiert Deutschland immer noch auf Platz 4 der weltweiten Rüstungsexporteure?

Am Beispiel der vergleichsweise kleinen Waffenschmiede Heckler & Koch in Oberndorf am Neckar werden diese Fragen gestellt und beantwortet. Der Film „Der Tod, die Waffen, das Schweigen“ leuchtet ausserdem das Motivgeflecht bei denen, die seit vielen Jahrzehnten in der Rüstungsproduktion in Oberndorf arbeiten, aus.

Referent: Wolfgang Landgraeber | gehörte von Ende der Siebziger bis Ende der Neunziger Jahre zu den renommiertesten Investigativjournalisten des öffentlich rechtlichen Fernsehens in der Bundesrepublik. Von 2000 bis 2012 war er Leiter der Programmgruppe Kultur-, Geschichts- und Wissenschafts-dokumentationen im WDR- Fernsehen. Seit seiner Pensionierung arbeitet er als freier Filmemacher, Journalist und Dozent in München.

Ort: Haus der Evangelischen Kirche, Frere-Roger-Str. 8-10, Aachen
Beginn: 18:00 Uhr

ICAL