„Rheinisches Braunkohlerevier:

21. November 2018 - 18:04 bis 20:00

Evangelischen Erwachsenenenbildungswerk, Frėre Roger Str. 8-10

„Wie soll das Leben in unserer Region in Zukunft aussehen?“

Das Ev. Erwachsenenbildungswerk im Kirchenkreis Aachen und der Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. laden herzlich zu folgender Veranstaltung im Rahmen der Mittwochswerkstatt „Zukunft gestalten“ ein:
„Rheinisches Braunkohlerevier: Wie soll das Leben in unserer Region in Zukunft aussehen?“
Termin: 21. November 2018, 18.00 Uhr
Ort: Haus der Evangelischen Kirche, Frère-Roger-Str. 8-10, 52062 Aachen
Referenten: Andreas Büttgen, Antje Grothus (Mitglied der „Kohlekommission“) Jutta Schnütgen-Weber

Worum geht es?
Im Koordinierungskreis Strukturwandel haben sich Vertreter von über zwanzig Organisationen der Zivilgesellschaft zusammengefunden, um diese Frage gemeinsam zu beantworten.

Entstanden ist so das Konzept „Lebensraum Rheinisches Revier – gutes Leben und gute Arbeit“.
Anhand von acht Leitlinien wird darin eine Vision entworfen, die auf der Vernetzung wesentlicher Bereiche unseres Lebens basiert. Der Strukturwandel wird dabei als Chance verstanden, das Rheinische Revier für die Zukunft so aufzustellen, dass ein gutes und nachhaltiges Leben in Einklang mit den im Pariser Klimaschutzabkommen definierten Zielen möglich ist.
Wir freuen uns, dass Andreas Büttgen, Antje Grothus und Jutta Schnütgen-Weber Ihnen das Konzept, welches auch Eingang in den Zwischenbericht Strukturwandel der „Kohlekommission“ gefunden hat, im Rahmen der Mittwochswerkstatt vorstellen.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

ICAL