Jahrestag Tschernobyl-Katastrophe

26. April 2019 - 0:00 bis 23:59

ENGIE, Boulevard Simon Bolivar

Für die Schließung des AKW Tihange 2

Demonstration am Freitag, 26. April 2019 in Brüssel

33 Jahre nach Tschernobyl
Nach der Katastrophe von Tschernobyl sind mehr als 80% der Kinder auf einem Gebiet, das fünfmal so groß ist wie Belgien, an Radioaktivität erkrankt! Aber nicht nur das:
• Die Atomenergie trägt zur globalen Erwärmung bei.
• Die Atomkraft behindert die Entwicklungen der alternativen Energieerzeugung in Belgien!

Wie sieht es heute im AKW Tihange aus?
Gerissene Tanks, fehlerhafter Beton, Undichtigkeiten in Primärkühlkreisläufen .… .
Seit 2012 gibt es immer wieder kritische Unfälle in den belgischen Atomkraftwerken. Die Situation wird immer riskanter, weil die Reaktoren veraltet und zunehmend unzuverlässig sind. Die Gefahr eines schweren Atomunfalls steigt.
Ein GAU würde Belgien und einen Teil der Nachbarländer verseuchen!
Zehntausende würden getötet, bei Hunderttausenden Krankheiten verursacht und die Zukunft unserer Kinder würde dauerhaft gefährdet. Millionen würden ihre Häuser für immer verlassen und fliehen müssen. Deshalb fordern wir:

Kein Tschernobyl in Belgien:
Schalten wir die Schrottreaktoren sofort ab!

Die belgische Stromversorgung ist auch ohne die Schrottreaktoren gesichert! Ende 2014 musste Belgien 5 Monate lang auf 50% seiner Atomenergie verzichten. Ende 2018 wurden 6 von 7 Atomreaktoren für einen Monat abgeschaltet. Trotzdem gab es keinen einzigen Stromausfall.
==> ENGIE: Hören Sie auf mit Ihren Lügen über die Notwendigkeit der Atomenergie!

Auch Atomenergie heizt die Erde auf!

Entgegen den Behauptungen der Pro-Atomlobby produziert die Atomenergie Treibhausgase, etwa das Achtfache der Windenergie pro produzierter Einheit elektrischer Energie.
• Ein einzelner Reaktor (1 GW) erfordert die Gewinnung, Vermahlung und Aufbereitung von 200.000 Tonnen Erz pro Jahr. Diese Schritte verbrauchen viel fossile Energie.
• Die Urananreicherung verbraucht 150.000 Tonnen Fluor und Chlor pro Jahr, potenzielle Quellen von Gasen mit einem viel höheren Treibhauseffekt als Kohlendioxid (CO2).
• Die Stilllegung von Kraftwerken und die Entsorgung von Atommüll für mehr als 100.000 Jahre werden einen Energieverbrauch erfordern, den für Belgien noch niemand quantifizieren kann.

Demonstration für die Schließung des AKW Tihange

Zeit: am Freitag, den 26.04.2019, Kundgebung: 15.00 Uhr, Demonstration: 16.00 Uhr
Ort: Brüssel – Gare du Nord (Rue du Progrès 76, B-1030 BLX-Schaerbeek)

————————-
Anreise aus Aachen:
         13:04 Hbf Aachen bis Welkenraedt (dort umsteigen)
oder 12:45 Uhr Welthaus, Autokonvoi (wird dort spontan auf die Autos verteilt!)
alle   13:26  Uhr ab Bahnhof-Welkenraedt/Belgien

Hier weitere Infos, Argumente und Fragen zur Atomenergie: ==> www.endederatomkraft.be

ICAL