Halt Stand, freies Kobanê!

7. Oktober 2014 | Veröffentlicht von Walter Schumacher

Kundgebung und große Demo wegen Kobanê

Die aktuellen Ereignisse in der kurdischen Region Rugova und insbesondere die drohende Niederlage in der Stadt empören viele Menschen. Deshalb hatte die Linksjugend/solid in Aachen erste gestern zu einer Kundgebung am Steffensplatz unter dem Motto aufgerufen: „Halt Stand, freies Kobanê!“ – und es kamen trotz der kurzen Mobilisierungszeit deutlich über 180 Menschen dorthin.

Mehrheitlich waren es Menschen mit migrantischem Hintergrund.
Auf mehren kurzen Ansprachen wurde die Gewalt der IS/ISIS verurteilt, aber auch heftig die Beteiligung der türkischen Regierung und des Westens an dem Angriff gegen Kobanê angegriffen. Es gab die Forderung: Ihr [der Westen] habt die IS aufgebaut – jetzt habt ihr auch die Verantwortung für deren Taten; sorgt also dafür, dass die die Kurden dort in Frieden lassen.
Nach der Kundgebung gab es eine spontane Demonstration, die im Verlauf immer größer wurde. Bei der Abschlusskundgebung am Elisenbrunnen waren es etwa 250 Menschen. Dort wurde aufgerufen, am nächsten gemeinsam Tag nach Köln zu einer großen regionalen Kundgebung zu fahren.

Artikel weiterempfehlen: