Innenstadt blockiert

8. Januar 2012 | Veröffentlicht von Dario Maier und Anne Waldgraf / jw

Das Blockadebündnis „Stolberg – Gemeinsam den Naziaufmarsch blockieren“ hat am Samstag, den 07.01.2012,  symbolisch die Fußgängerzone in Aachen blockiert.

Durch die Aktion sollte für das Protestkonzept Blockade geworben

werden. Das Ziel des Bündnisses ist es, den jährlich in Stolberg stattfinden Naziaufmarsch mit Hilfe friedlicher Massenblockaden zu verhindern. Dieser Aufmarsch, für welchen unter anderem auch die Kameradschaft Aachener Land mobilisiert, ist mit verantwortlich für die Stärkung der extremen Rechten in Aachen und Umgebung.

Dabei sollten Passanten auf die Naziaktivitäten in der Region aufmerksam gemacht werden. Sie gilt mittlerweile neben Dortmund als die Nazihochburg in Nordrhein Westfallen. Gerade deswegen erscheint ein Bündnis, welches sich aktiv den Nazis in den Weg stellt, um so wichtiger. Aus diesem Grund wollten die Bündnismitglieder für diese Protestform werben.

Es wurde Informationsmaterial an die Passanten verteilt. Die Flyer wurden von ihnen gerne in Empfang genommen.
Besondere Aufmerksamkeit erregte das große Transparent der regenstrotzenden Aktivisten.

Auch für die Zukunft kündigte das Bündnis ähnliche Aktionsformen an.

Weitere Informationen unter: blockieren.mobi


Notice: echo_ald_crp ist seit Version 2.2.0 veraltet! Benutze stattdessen echo_crp(). in /var/www/virtual/kraz/kraz/wp-includes/functions.php on line 3853