Kritik an Avantis-Bebauungsplan-Änderungen

10. August 2012 | Veröffentlicht von Ökologie-Zentrum-Aachen / ws

Das Ökologie-Zentrum Aachen e.V. ist mit einer erhebliche Kritik zur Änderung des Bebauungsplans Nr 800 für das Gewerbegebiet Aachen/Heerlen (Avantis) an die Öffentlichkeit getreten.

Nach Meinung des Ökologiezentrums scheinen die Sommerferien dafür genutzt zu werden, um in einem Schnellverfahren einen Bebauungsplan zu ändern, der in Aachen schon vor vielen Jahren bei seiner Aufstellung von Bürgern und Naturschutzverbänden heftig bekämpft wurde.

Das umstrittene Gewerbegebiet Avantis

Es geht um das umstrittene Gewerbegebiet „Avantis“, das damals mit der Argumentation durchgeboxt wurde, einen hohen Standard von Umweltauflagen zu erfüllen und nur hochwertige, wenig umweltbelastende Betriebe zuzulassen.

Nun ist dieses Gewerbegebiet in den letzten Jahren grandios gescheitert. Von den versprochenen 10.000 Arbeitsplätzen ist nicht die Spur zu sehen. Damals waren sie das Totschlagsargument zur massiven Zerstörung hochwertiger Böden, unverwechselbarer bäuerlicher Landschaft und der entsprechenden Vernichtung von wertvollen Lebensräumen z.B. für den Feldhamster.

Abschaffung von Umweltauflagen?

Nachdem dieses überflüssige Gewerbegebiet seit Jahren leer steht, sollen nun wesentliche Umweltauflagen abgeschafft werden, um es für Investoren doch noch interessant zu machen.

Mit der Vorgehensweise der Stadt Aachen, auf einer vorgezogenen Sondersitzung ein „beschleunigtes Planverfahren mit Offenlage der Pläne in den Sommerferien“ durchzuführen, ist das Ökologie-Zentrum nicht einverstanden, weil so eine wirksame Bürgerbeteiligung ausgehebelt wird.

Die Begründungen für dieses seit Jahrzehnten umstrittene Vorhaben waren immer zweifelhaft. Die vielen Gründe, die gegen Avantis sprachen – seien es Landschaftsschutz, Naturschutz oder der Schutz der Gesundheit und der Erholungsbedürfnisse der Menschen – sind nie ausreichend berücksichtigt worden.

Was stattdessen zu tun wäre …

Nach dem Scheitern von Avantis wäre eine gründliche Prüfung möglicher Alternativen dringend geboten. Auch wurde von verschiedenen Seiten die Nutzung des Geländes für erneuerbare Energien ins Gespräch gebracht. Angesichts der offensichtlichen Fehlentscheidung der Kommunalpolitik vor 15 Jahren ist nun eine intensive öffentliche Diskussion unbedingt vonnöten.

Das Ökologiezentrum fordert deshalb die Verantwortlichen in der Stadt Aachen auf, der Diskussion um die Zukunft von Avantis breiten Raum zu geben und die Offenlage auf einen angemessenen späteren Zeitpunkt zu verlegen, sowie ein umfassendes neues Umwelt- und Klimagutachten in Auftrag zu geben.

Wer sich ebenfalls engagieren will …

Wer ebenfalls gegen diese Aktion Einspruch erheben möchte, sollte sich mit dem Ökologiezentrum in Verbindung setzten:

Tel: AC-88 91 24 25 oder über Internet: info@oekologie-zentrum-aachen.de

Artikel weiterempfehlen: