Landeskonferenz der Anti-Atomkraft-Initiativen in Aachen

11. September 2016 | Veröffentlicht von aktionsbundnis gegen Atomenergie Aachen / ws

Erstmals fand die Landeskonferenz der Anti-Atomkraft-Initiativen in Aachen statt

dsc07794-kleinerAm Samstag haben sich ca. 30 VertreterInnen von Anti-Atomkraft-Initiativen aus NRW im Welthaus in Aachen getroffen. Auch die BRD-weite Organisation „Ausgestrahlt“ hatte einen Delegierten entsandt. Es wurde über aktuelle Themen gesprochen und Schwerpunkte für zukünftige Aktionen abgesprochen. Dabei gab es zwei zentrale inhaltliche Punkte:
– Wie den Druck auf den Betreiber des AKWs Tihange und
– Wie den Druck auf die rot-grüne NRW-Landesregierung erhöhen?

In den vergangenen Jahren hat sich die NRW-Anti-Atom-Landeskonferenz (LAKO) in unterschiedlichen Orten getroffen und dabei eine bessere Vernetzung erreicht. „Seit 1977 gab es in der Anti-AKW-Bewegung viele LAKOs, aber noch nie eine in Aachen. Das Treffen aller NRW Anti-Atom-Gruppen in Aachen bedeutet auch, dass die Relevanz von Tihange in ganz NRW gesehen wird.“ betont Martina Haase von der AKW-Nee Gruppe in Aachen.

dsc07790-kleinerWährend des Treffens kamen viele Themen zur Sprache: rostige Fässer in der Duisburger Konditionierungsanlage, Drohung von Castor-Transporten zwischen Jülich und Ahaus, ständige Urantransporte quer durch NRW, Uranlieferungen aus Gronau zu den AKWs Tihange und Fessenheim, die Brennelementefabrik in Lingen und dann natürlich direkt an den NRW-Grenzen die Schrott-Reaktoren in Tihange und Doel.
Konsens der Beteiligten war: Es gibt immer noch viel zu tun in der Anti-Atom-Bewegung!

Ergebnisse der LAKO

  • Fortsetzung der juristischen Auseinandersetzung zur Schließung von Lingen, weil die Ausfuhr von Brennelementen nach Belgien gesetzeswidrig ist! (Siehe hierzu  )
  • Gemeinsame Mobilisierung aller NRW-Aktivisten für die Demo in Lingen am 29.10. www.lingen-demo.de.
    • Infos zum Mobimaterial inkl. Webbanner findet Ihr hier: http://weltweit.nirgendwo.info/demo/webbanner/
    • Hinweis 1: Zur Anreise hier lesen: http://weltweit.nirgendwo.info/demo/anfahrt/
      Diese Seite wird z.Zt. weiter gefüllt mit Informationen zu Bussen oder gemeinsamen Anfahrten aus weiteren Städten und Regionen. Z.Zt, sind noch keine vollständigen Infos vorhanden sondern nur die Kontaktdaten für Interessierte.
    • Hinweis 2: Aus Aachen werden wahrscheinlich zwei Busse fahren. (Anmeldungen sind ab sofort möglich bei rotertraktor@googlemail.com).
  • Das Aachener Atombündnis wird beauftragt, die Idee einer ‚Menschenkette von Aachen nach Tihange‘ im Frühjahr 2017 weiter zu prüfen.

Am Abend berichtete auch das Regionalfernsehen über dies LAKO!

Siehe einen weiteren Bericht zu dieser LAKO mit ergänzenden Infos hier!