Mit ARD und ZDF sitzen Sie fassungslos in der letzten Reihe

1. Mai 2014 | Veröffentlicht von Ullrich F.J. Mies / ws

Ein Leserbrief an ARD & ZDF

Es wird wirklich immer schlimmer und die kursierenden Behauptungen, ARD & ZDR seien Propaganda-Sender, kann ich nunmehr bestätigen. Ich hatte den Artikel :“Große Sorge vor neuem Kalten Krieg“ vom 01.05.2014 – 01:37 im ARD-DeutschlandTrend kurz kommentiert (siehe hier). Dieser Beitrag wurde einmal wieder zensiert, obwohl niemand beleidigt wurde. Ich habe lediglich einige Zusammenhänge angesprochen, die dem herrschenden Apparat nicht gefallen.
Es ist wie in Diktaturen.

Hier der Brief von Ullrich F.J. Mies im Original:

„Leider verstehen viele nicht, „was abgeht“

Wer sein Wissen aus den herrschenden Medien bezieht, hat eine sehr eingeschränkte Sichtweise auf die Welt. Informationsbeschaffung ist genau so anstrengend, wie aktiver Demokrat zu sein.
Diejenigen, die ihrer täglichen Arbeit nachgehen müssen, haben gar keine ausreichenden Zeitkapazitäten zur Verfügung, selbst wenn sie interessiert sind, die Dinge zu erfassen.
Die Medien, auch die öffentlich-rechtlichen informieren bedauerlicher Weise schon lange nicht mehr unparteiisch-sachlich, sondern Interessen- und Herrschafts-gebunden.
Im Fernsehen sieht man die Dinge nicht so, wie sie sind, sondern so, wie sie „aufbereitet“ als Info-Produkt serviert werden. Noam Chomsky, der große Amerikanische Intellektuelle, nannt das: „Producing Consent“.
Das Herstellen von Konsens. Und das geschieht „von oben“ und systematisch, d.h.:
Dir wird die Welt nicht gezeigt, wie sie ist, sondern so, wie andere wollen, dass Du sie siehst.“