INES-1 Ereignis im AKW Tihange 3

18. Oktober 2016 | Veröffentlicht von

Uns hat heute die beigefügte französischsprachige Nachricht zum AKW Tihange 3 erreicht.  Ein fehlerhaft eingestelltes Ventil hatte dazu geführt, dass ein Notfallkühlsystem im Fall des Falles nicht funktioniert hättet. ABER: Dieses AKW befindet sich zur Zeit in einem Revisionsstillstand.  Welch ein Glück,  dass dieses AKW so häufig still steht: Dann fällt das Fehlen von Notfall-Systemen nicht gar so sehr ins Gewicht.
> Weiterlesen

Friedensdemos in Berlin & Kalkar

10. Oktober 2016 | Veröffentlicht von

ZweiFriedens-Demos: 3.10 in Kalkar/Essen und 8.10. in Berlin

dscf0446Wir hatten ausführlich über die Mobilisierung zu den beiden Demos berichtet und auch dazu aufgerufen. Jetzt gilt es, auch darüber zu berichten – auch wenn die Mobilisierungsergebnisse für Menschen, die sich gegen Krieg und für Frieden engagieren, nicht angenehm sein können:
In Kalkar hatten sich am 3. Oktober nur 400 Menschen versammelt, von denen dann später ca. 300 auch noch in Essen demonstriert haben. In Berlin liegt die Zahl der TeilnehmerInnen zwischen 5.000 bis 8.000. > Weiterlesen

Wird AKW Tihange 1 durch Zement [Beton] „blockiert“ ?

29. September 2016 | Veröffentlicht von kraz / ws

Eigenartige Probleme des AKW-Betreibers ENGIE im AKW-Tihange

Wir haben folgenden Artikel in der belgischen Tageszeitung Vers l’Avenir vom 27. 9. 2016 gefunden und übersetzt:  .Er zeigt mit welch eigenartigen Problemen der AKW-Betreiber ENGIE in Tihange „kämpfen“ muss. Man sollte nie vergessen: AKWs müssten eigentlich absolute TOP-Technik sein. Aber machen Sie sich selbst ein Bild in der deutschen Übersetzung des Artikels …

> Weiterlesen

Laser-Beamer versetzten AKW-Tihange ins rechte Licht

29. September 2016 | Veröffentlicht von

Atomkritische-Texte auf Kühlturm vom AKW-Tihange

Aktion in Tihange mit späterem Polizeieinsatz

© Heike Lachmann

Am 27.9. haben Aktivisten zusammen mit der Firma gridX eine Aktion am Atomkraftwerk Tihange durchgeführt. Mit Laser-Beamern wurden atomkritische Texte & Symbole und die Werbung für gridX spektakulär auf den Kühlturm von Tihange No. 1 gestrahlt. Es ging um den gemeinsamen Kampf gegen Atomkraft: kommerzielle Alternativen zur Atomenergie verbündeten sich mit der klassischen Anti-AKW-Bewegung!> Weiterlesen

Aachener Friedensgruppen mobilisieren zu AntiKriegs-Demos am 3. und 8. Oktober

29. September 2016 | Veröffentlicht von Dr. Ansgar Klein / ws

Mobilisierung der Aachener Friedensgruppen nach Kalkar und Berlin

161008-demo-berlinUnter dem Motto „Die Waffen nieder!“ von Bertha von Suttner, der ersten Frau, die 1905 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde, wird es am 8. Oktober in Berlin eine große Friedensdemonstration geben. Um für diese bundesweite Demonstration zu werben, hatten  Aachener Friedensgruppen zu einem Pressegespräch in den ‚Blauen Saal‘ des Hauses der evangelischen Kirche Aachen eingeladen. Der Moderator des Gesprächs, der Leiter des evangelischen Erwachsenenbildungswerkes Jürgen Groneberg stellte zu Beginn die Vertreter*Innen des Aachener Friedenspreises (AFP), des Antikriegsbündnisses (AKB), des Euregio-Projekts-Frieden (EPF) und der Aachener Aktionsgemeinschaft „Frieden jetzt!“ (AAG) vor und freute sich, in dieser Runde auch den Aachener Bundestagsabgeordneten der LINKEN, Andrej Hunko, begrüßen zu können. > Weiterlesen

Aachener Nachrichten schreiben (nicht): „Bombenkrieg der USA für den IS“

20. September 2016 | Veröffentlicht von

Sondern es ist immer das Gleiche: Manipulation statt plumper Zensur

dscf0322-kleinGestern gab es dafür wieder zwei unappetitliche Beispiele für diese „dezenter Verschiebung“ von Fakten in den Aachener Nachrichten. Beide zeigen erneut exemplarisch, wie die Manipulation der öffentlichen Meinung „gemacht“ wird. Einmal geht es um den Syrienkrieg und die dortige Tötung von über 90 Soldaten durch die US-Luftwaffe. Beim zweiten geht es um die bundesweiten Demonstrationen der 320.00 gegen CETA am letzten Samstag.

„Waffenruhe in Syrien in Gefahr“

> Weiterlesen

CETA-Entscheidung: Die SPD und das Projekt 18%

20. September 2016 | Veröffentlicht von Heinz Richrath / ws

Nach-Gedanken zur SPD-Entscheidung nach diesen Anti-CETA-Demos

Zwei Bemerkungen zu den Demos von Samstag haben die kraz-Redaktion dazu erreicht.
Die eine trägt den Titel: „Gabriel trägt die Schuhe von Westerwelle auf“; die andere ist ein „Zwischenruf“ und zitiert einen noch heute aktuellen Tucholsky-Text.

> Weiterlesen

Kampf um den Erhalt vom Hambacher Forst

20. September 2016 | Veröffentlicht von Michael Zobel / ws

Ein Appell von einem Waldführer im Hambacher Forst

hambachforst-axel-3

copyright kraz

mit Datum vom 6. September habe ich meinen Appell zur Rettung des Hambacher Forstes an viele Adressaten bei RWE geschickt. Und eine knappe Woche später an Sie, an die Presse und an viele andere Menschen. Nun kam am 12. September die Antwort von RWE, eine Mail von Herrn M. Eyl-Vetter, Leiter der Sparte Tagebauplanung und Umweltschutz des Energieversorgers. Und weil schon bisher das Echo auf meinen Appell so  groß war, möchte ich Ihnen den Text der RWE-Antwort nicht vorenthalten. Denn ich halte ihn für bemerkenswert.> Weiterlesen

Keine Castoren von Jülich nach Ahaus bringen!

16. September 2016 | Veröffentlicht von Stop-Westcastor / ws

Das Bündnis Stop-WestCastor fordert: Stoppt die Planung von Transporten der Jülicher Castoren nach Ahaus!

swc_wuerfel_243 Stop-Westcastor hat daher folgende Resolution beschlossen, die auch das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie unterstützt. Wir fordern

  • Zwischenlager-Neubau in Jülich gemäß den aktuellen Sicherheits-Anforderungen mit Öffentlichkeitsbeteiligung auf Augenhöhe
  • Keine Castor-Transporte von Jülich nach Ahaus!
  • Endgültige Absage des Castor-Exports aus Jülich in die USA!
  • Verantwortungsübernahme durch Verursacher und zuständige Ministerien!
  • Einhaltung des NRW-Koalitionsvertrages!> Weiterlesen