Endlich Klarheit: Risse machen belgische AKW Doel 3 und Tihange 2 sicher

10. Juli 2018 | Veröffentlicht von Aktionsbündnis gegen Atomenergie / ws

„Belgische AKW sind sicher“

Aachener Nachrichten und Aachener Zeitung veröffentlichten am Montag auf der Titelseite die Schlagzeile: „Belgische AKW sind sicher“. Der Beitrag behandelte die Einschätzung der Gefährdung durch die Risse in den AKWs Doel 3 und Tihange 2 in einer Stellungnahme der deutschen Reaktorsicherheitskommission (RSK).
Der Leiter dieser RSK, Herr Wieland, behauptet laut dem AN-Artikel fast schon euphorisch, dass die Risse keine Auswirkungen auf die Sicherheit der Atomkraftwerke hätten.

> Weiterlesen

„Wolke sechs“, ein Roman über den Super-GAU in Tihange

10. Juli 2018 | Veröffentlicht von Aktionsbündnis gegen Atomenergie / ws

Buchbesprechung durch das Aachener-Aktionsbündnis-gegen-Atomkraft

Am 4.7.18 gab es eine Lesung des Romans „Wolke sechs“ von Roland Siegloff im ‚Kukuk‘. Es handelt sich um den ersten Roman, der sich (fikiv) mit den Folgen eines SuperGAUs im AKW Tihange beschäftigt.
Der Buchtitel „Wolke sechs“ spielt an auf die entscheidende Wolke, die dem AKW entweicht und die die nukleare Verseuchung in sich trägt. Warum das Buch entstanden ist blieb unklar. Der Autor lebt seit Jahren in Berlin, hat die Motivation für sein Buch dort aber sicher nicht bekommen. Andererseits war er 10 Jahre als Korrespondent in Brüssel und hat daher immer noch Bezüge in unsere Region. > Weiterlesen

Eine super-tolle Video-Agitation gegen Atomenergie

20. Juni 2018 | Veröffentlicht von

Der militante AKW-Widerstand lebt auch in Belgien

Eine Gruppe in Belgien hat eine wunderbare Aktion gegen die belgische Atomaufsicht FANC gemacht und darüber ein sehr lebendiges Video erstellt. Schaut es euch mal!

1. Dieser link hier leitet euch auf Facebook weiter!
Das Video könnt ihr sehr wohl auch OHNE Anmeldung in facebook anschauen! Wenn der Anmeldescreen kommt, dann einfach auf “Jetzt nicht” klicken.

2. Es folgt die Übersetzung der einzelnen Untertitel für die Nicht-Französischsprachigen!> Weiterlesen

Unfreundliches Verhalten des Job-Centers Aachen gegenüber ihren „Kunden“

16. Juni 2018 | Veröffentlicht von Norbert Krzikalla /ws

Warum gibt es im reichen Deutschland Bettler auf der Straße?

Schon länger frage ich mich, warum in Deutschland Bettler auf der Straße sitzen und um ein wenig Kleingeld betteln, um sich etwas zu essen kaufen zu können und auf der Straße übernachten, obwohl unser Sozialstaat doch jedem Bedürftigen, der nicht arbeitsfähig ist, seinen Mindestbedarf für den Lebensunterhalt inkl. Miete und Heizkosten über Arbeitslosengeld II oder Sozialhilfe garantiert. Nach einigen Erfahrungen mit den für diese Sozialleistungen zuständigen Ämtern glaube ich die Erklärung gefunden zu haben:
Hier ein Erfahrungsbericht über Bürokratie und kundenunfreundliches Verhalten des Job-Centers Aachen am Beispiel an meinem Freund Herbert [1]> Weiterlesen

EU-Vetragsverletzungsverfahren gegen Belgien

15. Juni 2018 | Veröffentlicht von Aktionsbündnis gegen Atomenergie / ws

… wegen mangelnder Atomsicherheit

im Dezember 2017 hat die EU-Kommission ein Vertragsverletzungsverfahen gegen den belgischen Staat eingeleitet, da der Verdacht bestand bzw. besteht, dass die belgische Regierung geltendes EU-Recht, hier die Richtlinie des Rates vom Juli 2014 zur Sicherheit kerntechnischer Anlagen, nicht, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig umgesetzt hat.
Die Richtlinie selbst  ist hier nachzulesen.

> Weiterlesen

Ein Vogelschiss in der Geschichte der Firma Zentis

12. Juni 2018 | Veröffentlicht von Detlef Peikert / ws

Ablehnung eines Leserbriefes in AN/AZ

Die Fa. Zentis schaltete am 6.9. in der Lokalzeitung eine Anzeige „Seit 125 Jahren ist die Geschichte der Firma Zentis eng mit dem Standort Aachen verbunden“. Darin wurden die Leistungen von Zentis-Familienmitgliedern mehrerer Generationen gepriesen, wertschöpfende Beschäftigte fanden keine Erwähnung. Ebensowenig die Verquickung der Firma mit dem Faschismus, insbesondere wurden die Zwangsarbeiter verschwiegen.
Den folgenden Leserbrief von Detlef Peikert hat der Zeitungsverlag abgelehnt zu veröffentlichen, der Schutz der Anzeigeninserenten ist dem Verlag vorrangig. (Es folgt der Leserbrief)> Weiterlesen

ALLE vier AKW-Blöcke in Doel sind vom Netz!

11. Juni 2018 | Veröffentlicht von

Mal wieder Technische Probleme…

Zeitgleich mit der Demonstration in Lingen/D gegen die dortige Brennelemente-Fabrik gab es am Sonntag in Belgien ein Ereignis ….
Wegen technischer Problems ist der belgische Atomreaktor Doel 4 vorübergehend vom Netz genommen worden. Das teilte die Betreiberfirma Engie Electrabel mit. Es handle sich um einen Fehler im Turbinenbetriebssystem, so eine Sprecherin. Der nukleare Teil des Reaktors sei nicht betroffen. Doel 4 solle voraussichtlich am Montag-Abend wieder laufen. (haha)> Weiterlesen

Gibt’s endlich mal Ärger für die belgische Regierung wg. Tihange?

8. Juni 2018 | Veröffentlicht von

EU mahnt Belgien wegen Verstoß gegen Atom-Vorschriften

Die Aachener Nachrichten bringen heute in einer kleinen Meldung eine dpa-Nachricht, dass die Regierung in Brüssel gemahnt wird wegen Verstöße gegen Vorschriften des EU-Atom-Gesetze.
Belgien ist nach Darstellung der EU-Kommission in Verzug bei der Umsetzung neuer EU-weiter Sicherheitsziele zur Verhütung von Atomunfällen.> Weiterlesen

AKW-Gegner kritisieren BMU-Ministerin Schulze

23. Mai 2018 | Veröffentlicht von Aktionsbündnis gegen Atomenergie / ws

Bundesumweltministerin „vergisst“ Tihange 2 und Doel 3 beim Besuch in Belgien

und der Exportstopp für deutsche Brennelemente ist ebenfalls kein Thema …..
Das Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie sowie das Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen kritisieren das Vorgehen von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) bei ihrem Antrittsbesuch in Belgien. Zwar forderte sie zurecht die Stilllegung der alten und störanfälligen Reaktoren in Tihange und Doel, doch erwähnte sie konkret nur Tihange 1 sowie Doel 1 und 2.

> Weiterlesen

Kriminalisierungsversuche gegen PreisträgerInnen des Aachener Friedenspreises

14. Mai 2018 | Veröffentlicht von

Heftige Kritik des AN/AZ-Redakteurs Marlon Gego am Aachener Friedenspreis

Der Aachener Friedenspreis (AFP) hat die PreisträgerInnen für 2018 benannt. Die Auszeichnungen gehen an das „Peng!-Kollektiv“/Berlin und an „Concern Universal Colombia“/Kolumbien. Die Begründung und weitere Details sind hier nachzulesen.
Diese Auszeichnung und deren Begründung haben nun zu einer heftigen Polemik geführt.

> Weiterlesen