Protest gegen die Ex-Chefin von AREVA in Liege

27. Mai 2013 | Veröffentlicht von Léo / ws

Wir veröffentlichen hier einen Brief von Atomkraftgegnern aus Lüttich

Bonjour …
Un petit rappel de la masse critique vélo rue St Gilles mardi à 18 heures pour accueillir Mme Anne Lauvergeon, ex-patronne de AREVA, qui exploite notamment la mine au Niger, protégée par une caserne de la Légion Etrangère française qui a été attaquée récemment.

Cette dame prévoirt un avenir radieux pour la Wallionie et viendra expliquer cela au HEC, rue Louvrex à 18.30 heures. Rendez-vous devant la banque de Schaetzen, près des taxis à l’entrée de la rue St Gilles.
Piéton.ne.s traverseurs également bienvenus.
Cette action est très importante pour maintenir la pression pour marquer le redémarrage des réacteurs déchirés de Tihange et Doel. Important pour expliquer aux (petits)enfants plus tard: j’ai fait ce que j’ai pu pour empêcher la catastrophe nucléaire de 20NN
en Belgique.
… A mardi

— hier die deutsche Übersetzung —

Hallo ..
anbei eine Erinnerung an die Aktion „kritische Masse mit Fahrrad“ in der Strasse St. Gilles in Lüttich am Dienstag, den 28.5. um 18 Uhr, um dort Frau Anne Lauvergeon als Ex-Chefin von AREVA zu begrüssen.
AREVA betreibt ein Bergwerk in Niger, das durch eine Kaserne der Fremdenlegion geschützt wird, die vor kurzem angegriffen wurde.
Diese Dame kündigt der Wallonie eine glänzende Zukunft an und wird das genauer an der HEC (Uni-Liege) erläutern. Das wird in der Rue Louvrex um 18,30 Uhr sein.
Wer kommen will, gehe zur „Bank de Schaetzen“, diese liegt nahe dem Taxistand am Eingang der Straße St-Gilles. Nicht nur Radfahrer, auch Fußgänger und Arbeitende sind gleichermaßen willkommen.
Diese Aktion ist sehr wichtig, um weiterhin Druck gegen den Neustart von Doel und Tihange zu machen, den beiden defekten  Reaktoren. Es ist heute wichtig den (kleinen) Kindern schon für für später erklären:
Ich tat, was ich konnte, um die nukleare Katastrophe von 20xx in Belgien zu verhindern.

…. dann bis Dienstag.