Terror nach dem Terror

16. November 2015 | Veröffentlicht von Knut Mellentin / ws

Zu den Attentaten in Paris

Liebe LeserInnen,
Die kraz schreibt eigentlich nur für die Region Aachen. Aber die Attentate in Paris mit der hohen Zahl von zivilen Opfern bewegen ALLE auch hier in unserer Region. Bspw. besteht auch die heutige AN zu 70% aus Meldungen über diese Ereignisse.
Aber solche Berichte enthalten nicht nur Betroffenheit, sondern auch eine politische Orientierung.
Daher empfehlen wir den LeserInnen gegen diese Mainstream-Informationen zwei Texte aus der ‚jungenWelt‘ von heute:

Terror nach dem Terror (ein Bericht) —

Attentate in Paris fordern mindestens 129 Todesopfer. Hintergründe weiterhin unklar. Frankreichs Präsident Hollande kündigt Vergeltung an.

Es war der Terrorakt, der seit den Zuganschlägen in Madrid vom 11. März 2004 die meisten Opfer forderte. Damals gab es …..
Weiterlesen   https://www.jungewelt.de/2015/11-16/003.php

— „Zweierlei Maß“  (ein Kommentar von Rainer Rupp) —

 

Nach den Terrorattacken von Paris.

Das Gemetzel in Paris ist erschütternd, und unsere Gedanken sind bei den vielen Opfern und deren Angehörigen. Das Entsetzen lässt sich nur schwer in Worte fassen. Und dennoch klingt die von vielen unserer Politiker und Medien zelebrierte Betroffenheit falsch ….

weiterlesen:  https://www.jungewelt.de/2015/11-16/120.php

Artikel weiterempfehlen: