Walter Herrmann ist tot

28. Juni 2016 | Veröffentlicht von Gerhard Diefenbach / ws

Aachener Friedenspreisträger von 1998 verstorben

WalterHerrman-2 Am 26 Juni 2016 ist Walter  Herrmann im Alter von 77 Jahren in Köln gestorben. Er war ein mutiger, aber auch streitbarer Aktivist für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit.
Begonnen hatte Herrmann seinen Protest im Zuge des völkerrechtswidrigen Golfkriegs 1991. Für seine „Klagemauer für den Frieden“, erhielt er 1998 den Aachener Friedenspreis.

Die „Kölner Klagemauer“, mit der er bis zuletzt auf der Kölner Domplatte anzutreffen war, ist sein bleibendes Vermächtnis.

WalterHerrmann-1In den letzten Jahren ist er wegen seiner scharfen und unermüdlichen Kritik an der Politik Israels gegenüber den Palästinensern in die Kritik geraten.
Mit einer Schenkungsurkunde hat Walter Herrmann kurz vor seinem Tod die mehr als 100.000 Pappschilder und Karten als sein Lebenswerk gesichert. Sie werden in den Besitz des Kölner  Stadtmuseum und Historischen Archiv übergehen.

(Weitere Informationen siehe auch hier)